Präventionsangebote für Kinder / Eltern / Schulen / Kitas

iPunkt! Training ® für Vorschulkinder

Das iPunkt! Training vermittelt Vorschulkindern Freude am Lernen, Selbstvertrauen sowie Sicherheit im Umgang mit zukünftigen Anforderungen in den Bereichen Motorik (Schwerpunkt Fein- und Grafomotorik), Konzentration, Aufmerksamkeit und Organisation.

Auf spielerische Art und Weise werden schulische Vorläuferkompetenzen gefördert. Dadurch ermöglicht das Gruppentraining auch Kindern mit ergotherapeutischem Förderbedarf einen positiven Start in die Schule.

 

Das Gruppentraining umfasst 12 Einheiten a´90 Minuten und beinhaltet unter anderem:

- fein- und grafomotorische Bewegungsspiele

- Üben der Stifthaltung und -führung

- Packen und Tragen des Schulranzens

- Durchführung von Hausaufgaben

- Token Belohnungssystem

- Erlernen von Gruppenregeln

- Einbezug der Eltern durch Informationsschreiben und Hausaufgaben

 

Megan van Dorst ist unsere zertifizierte iPunkt! - Trainerin und Ihre Ansprechpartnerin für dieses tolle Konzept.

Vorschulsprechstunde 

Ihr Kind kommt in die Schule und Sie sind unsicher, ob ihr Kind den Schuleintritt schafft? Wir beraten sie gerne, welche Fähigkeiten ihr Kind haben sollte, um einen erfolgreichen Schulstart meistern zu können und können Ihnen hilfreiche Tips geben, wie Sie Förderung spielerisch in den Alltag Ihres Kindes integrieren können.

Linkshänderberatung

Hat sich die Händigkeit ihres Kindes noch nicht ausreichend entwickelt oder hat es Probleme beim Schreiben lernen mit link? Wir beraten Sie gerne bezüglich gezielter Fördermaßnahmen und Hilfsmitteln.

Ergotherapie in der inklusiven Schule

Die schulbasierte Ergotherapie ist ein neues Arbeitsfeld, was in anderen Ländern (zB USA, Kanada) schon etabliert ist. In der schulischen Inklusion geht es nicht darum, körperliche Funktionen zu fördern, sondern Kinder in der Schule zu stärken und ein Teil der Schulgemeinschaft sein zu können. Dabei steht die Anpassung der Umwelt oder Betätigung im Vordergrund. 

In jeder Schulklasse finden sich Kinder, denen die Teilhabe an bestimmten Betätigungen im Schulalltag schwerfällt oder sogar unmöglich ist. Beispiele für Schulbetätigungen wären die Lernarbeit im Klassenzimmer (Lesen, Schreiben, Arbeitsaufträge umsetzen, Arbeiten fertigstellen, Umgang mit Material usw.); Selbstversorgung im Schulalltag (Toilettengang, Verpflegung, umziehen im Sportunterricht bzw vor der Pause) sowie Freizeit, Spiel und Erholung während den Pausen (Spielgeräte nutzen, Rollenspiele, Interaktion mit anderen).

Die Ergotherapie bereichert inklusives Schulleben indem in einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Kind, Eltern, Lehrer usw. Veränderungsprozesse in Gang gesetzt werden.

Inklusionsberatung für Institutionen ( Schulen und Kitas)

Der Druck auf Fachpersonal in Schulen und Kindergärten wird immer größer. LeLa bietet Ihnen zur Entlastung, Beratung vor Ort an. Hier coachen wir Sie bezüglich Stifthaltung, Stiftwahl, ergonomische Sitzhaltung / Arbeitsplatz, Umgang mit Aggressionen / Frustrationen, soziale Unsicherheit, Konzentration / Aufmerksamkeit. 

Fachvorträge

Gerne können Sie uns für Infoabende, Elternabende, Vorträge über verschiedene Themen der Ergotherapie buchen. Sprechen sie uns an!